Eine kleine Sammlung von Gedichten die ich in den letzten Jahren geschrieben habe.


Olaf - Das Taschentuch
Es war einmal ein Taschentuch,
Olaf war sein Name.
Es ging im auch bisweilen gut,
s’ gab keinen Grund zur Klage.
Als Lesezeichen in einem Buch
Fristete es die Tage.

In Taschentücherkreisen respektiert,
von neidvollen Tempos schikaniert
wohl wegen der kulturellen Lage.

So lebte es friedlich bis zu jenem Tag
Als Mark, der Leserich sich räusperte.
Ein Nieser stieß hervor der Mann,
es bahnte sich ein Schnupfen an.

Olaf schrie so laut er kann,
bettelte um’s überleben

doch Tücher schreien leise…
Das Taschentuch trat an, zur finalen Reise.

Mark führte es nur lüstern
an seine rotzgefüllten Nüstern.

Tiefer als Tief, ein Grollen ein Beben
Das Taschentuch – verlor sein Leben


Weißt du wie es ist...
Weißt du wie es ist
auf einer rosaroten Wolke zu schweben
auf dem Weg zu den Sternen
der Sonne zuzulächeln
und dem Mond einen Kuss zu geben

Weißt du wie es ist
die Sterne singen zu hören
dieWolken beim tanzen zu stören
ihnen Geschichten zu erzählen
und auf Sonnenstrahlen zu gehen

Weißt du wie es ist
verliebt zu sein
die Welt ist süß und bunt
der Himmel voller Mondenschein
und der Mond aus Elfenbein


Bittersüßer Schmerz
Der Schleier der Nacht senkt sich über den Tag;
Und ich, wie immer nur an dich gedacht;
Ich schließe meine Augen,
spür die Wärme deiner Lippen auf meinen,
spür die Zärtlichkeit deiner Hände auf meiner Haut
und meint Herz schlägt laut.
Ich hör deine Stimme,
ich seh dein Lächeln und die Sehnsucht erfällt mein Herz;
Und glaube mir,
das ist ein bittersüßer Schmerz!


Ich kenne dich
Dich zu kennen heißt alle Probleme lösen zu können.
Dich zu kennen heißt dir alles sagen zu können.
Dich zu kennen heißt neue Kraft und Hoffnung zu schöpfen.
Dich zu kennen heißt nicht alleine gelassen zu werden.
Dich zu kennen heißt das Gefühl zu bekommen, Jemand zu sein.
Dich zu kennen heißt endlos viel Spaß zu haben.
Dich zu kennen heißt dich zu verstehen und dir zu vertrauen.
Dich zu kennen heißt dich lieb zu haben und dir für alles zu danken,
was du für einen getan hast.
Ich kenne Dich.



Mein Wetter
Tapse durch die Pfützen
Könnte durch den Regen hüpfen
Regen macht mich frisch und munter
Da stell ich mich doch nicht unter

Die Sonne strahlt in mein Gesicht
Tanzen ist jetzt eine Pflicht
Das Licht mir so gefällt
Das ich seh am Himmelszelt

Es spannt sich in Wogen
Ein bunter Regenbogen
Mein Herz so sehr lacht
Dieses Wetter hats gemacht

(Baustelle)