Hier eine Zusammfassung meiner alten und heftigen
Blogeinträge die ich aus dem Archiv gelöscht habe um es
als Vergangenheit abzuhaken und als Erinnerung an die
schlimmste Zeit die ich in meinem Leben erlebt habe.
Ich möchte zuvor betonen das Selbstverletztendes
Verhalten kein Spaß ist sondern eine schlimme Sucht und
Krankheit die einen Menschen echt kaputt machen kann
und jeder der mit den Gedanken spielt sollte sich das
ganze echt erst nochmal durch den Kopf gehen lassen ob
es diesen Schmerz wirklich wert ist. Seit über 1 1/2
Jahren habe ich mich nicht mehr "offiziell" geritzt und das
letzte Mal "inoffiziell" vor im April 2007. Ich bin stolz
darauf es so lange ohne SvV ausgehalten zu haben und
doch begleitet es mich immer wieder durch mein Leben
und wird wohl immer so bleiben egal wie lang der letzte
Schnitt her ist...

Schon wieder 20.3.06
Ich bin mal wieder echt bescheuert. Hab es schon wieder
getan. Warum hab ich
es gemacht? Diesmal war der Schnitt viel heftiger als gestern. Will ja eigentlich
super drauf sein besonders weil das schöne Wetter so verlockend is. Nur tut mein
Oberarm echt weh, da hab ich so tief geschnitten das es echt weh tut wenn
ich denn Muskel anspanne. Naja selber schuld.
Rückgängig kann ich es ja nimmer machen.

Hmm 20.3.06
Hocke hier am Pc und hab die Klinge vor mir liegen.
Bin am überlegen ob ich sie kaputt machen soll
und aus dem Fenster schmeissen soll? Ich weiß es
nicht, will mir meinen körper nicht noch mehr kaputt
machen. Habe eh schon insgesamt wieder 4 Schnitte seit
den letzten 24 Std. dass passt mir gar nicht.
Wenn das einer sieht? Und warm wird es auch bald,
da kann ich dann gar nicht im T-Shirt
rum laufen.

Ich fühle mich seltsam 22.3.06
Hmm bin endlich von der Schule und dem Zahnarzt
daheim. Bin froh ds ich mich jetzt mal ausruhen kann..
Mein Kopf bringt mich noch um. Habe echt seltsame
Gedanken im Moment, denke an meine früheren
Gedanken und Erfahrungen. Wie ich mich da gefühlt
habe.. Irgendwie ist es seltsam zu bemerken was ich
schon alles erlebt habe. Echt ziemlich heftige Dinge sind
schon geschehen. Kann mich an vieles kaum noch
erinnern weil ich es verdrängt habe. Bin froh und doch
traurig darüber.
Meine Zukunft wird bestimmt besser. Nur bis es soweit ist
werden noch viele schlechte Dinge passieren und mich
immer wieder zurück werfen.. Die Klinge liegt wieder
bereit.. versteckt.. damit ich schnell handeln kann..

Naja 23.3.06
Heule nicht mehr so viel rum wie heute Nachmittag. Bin
nur still am trauern... Hoffe ich überstehe diese Nacht
ohne zu schneiden... Das Werzeug ist schon da.. nur wenn
ich das tue kann ich meine Konzentration in der Schule
morgen vergessen und ich schreib ja Schulaufgabe.. für
die ich übrigens noch keinen Finger gerührt habe..
Egal ich werd schon nicht vollkommen versagen...
Hmm mal sehen was die Nacht noch so für Überaschungen
bringt..

Schon wieder daheim 24.3.06
So jetzt hock ich mal wieder am Pc und schwänze
Schule... Die letzte Nacht war echt heftig, kann mich auch
jetzt kaum konzentrieren. Wie soll ich den da meine
Schulaufgabe schreiben?
Naja meine Mum hat mich krank geschrieben. Hab ihr
erzählt das mein Freund Schluss gemacht hat und dann
meinte sie gleich: "Klar bleib daheim"
Ich fühle mich immer noch ziemlich schlecht, hab mich
gestern geritzt und das solang bis mein Arm angefangen
hat taub zu werden, das war so gruselig.. Mein Arm ist
noch nie taub davon geworden.. aber hat doch gar nicht
so schlimm geblutet.. ?!?
Hmm ich werd das jetzt eh nicht mehr machen, auch wenn
der Druck schon wieder da ist aber lieber kratz ich mir die
Beine auf bevor ich mich wieder ritze... sonst falle ich da
nur wieder echt tief rein.. Oder will ich im Moment
überhaupt aufhören? Der Lust der Sucht ist echt
verlockend, doch darf ich das nicht...

Keine Ahnung 30.3.06
Mir gehts mies aber is ja keine Neuigkeit mir gehts sehr
oft schlecht. Naja ich weiß nichtmal warum. Bin ziemlich
verwirrt. Meine Therapie tat zwar gut. Aber so richitig
reden geht einfach grad nicht. Ich falle in meine alten
Muster zurück. Ich hab es wieder getan, ich habe mich
geritzt und das echt heftig. Ich habe mir zwar nur zwei
Schnitte zugefügt. Aber ich wollte das sie nicht aufhören
zu bluten und habe die ständig wieder aufgemacht und mit
der Klinge solang drüber gestrichen damit es nicht
gerinnenn kann. Ich bin so bescheurt. Ich hab das ganze
zwar echt bewusst erlebt nicht in Trance wie sonst. Aber
das is auch kein Trost das ich noch weiß was ich tue.. Ich
muss das alles abstellen und das werd ich auch. Oder will
ich das gar nicht?

SHIT 17.4.06
Lol was mach ich nur schon wieder.. echt der hammer wie
blöd ein Mensch sein kann.
Also ich war gestern mit zwei Mädls bei nem Kumpel und
wir haben uns nen gemütlichen Abend mit Alk gemacht.
Und eine Freundin war heftigst besoffen das sie irgedwann
am kotzen im Bad war. Hab ihr da zwei Stunden !!!
Gesellschaft geleistet damit die mir nicht in der
Kloschüssel ersaufen konnte LOL Naja und irgedwie hatte
ich dann den ganzen Abend das Bedürfnis mich zu ritzen
habe nem Kumpel geschrieben und hab ihn dann auch
versprochen das ich es nicht mache. Und ich will das ja
nimmer an den Armen machen weil ich das so heftig finde
weil es einfach jeder da sehen kann. Naja meine Freundin
war so besoffen und hat es nicht bemkert als ich es doch
gemachzt haben. Habs dann am Unterschenkel gemacht
weil es da nicht so auffiel und ich mir dachte da kann ich
es schneller verstecken. War alles so heftig, war
betrunken, war nicht ich selbst. Hab einfach drauf los
geschnitten überall geritzt an beiden Unterschenkeln, das
Messer war stumpf, ging einfach nicht. Nach ner Weile sah
ich doch die roten Schnitte aber hat kaum geblutet oder
zumindest hab ich es nicht Wahrgenommen. Weiß nicht
mehr wie lang ich es gemacht habe, hab nur heue das
Brennen gemerkt.
Hab mir grad die Beine angeschaut und ich sehe schlimm
aus. Sehe aus wie so ein Borderlinerfall der damit nicht
aufhören kann und es immer macht egal wie hefitg das
ganze ist... SHIT ich bin so dumm aber ich mach mir
nichtmal richtig Vorwürfe denk mir nur war blöd kann man
nix machen...
Nur was ist wenn es nicht bei diesem Mal bleibt wenn ich
bereits über eine Grenze gegangen bin bei der ich nimmer
zurück kann? Es war wirklich heftig.

Mal auf, mal ab 2.5.06
Tja was gibts noch so zurzeit? Naja ich mach grad ne
seltsame Phase durch. Ich würde mich gerne ritzen, doch
habe ich keinen Grund. Aber will mich auch nicht ritzen
fühle mich zu wohl in meinem Körper um ihm im Moment
etwas anzutun.
Das sind so viele Wiedersprüche, aber werde es schon
durchhalten. Ich weiß ja irgenwann ist das schlimmste
vorbei und es kann nicht mehr tiefer berg-ab gehen. Habe
genug liebe Leute dennen ich nicht fehlen möchte und ich
einfach zu lieb habe um sie durch mein ritzen weiter zu
verletzte. Hoffe das ich es diesmal wirklich schaffe...

Was ist jetzt wieder los? 9.5.06
Das nevt mich grad sowas von. Ich hab kein Grund traurig
zu sein oder wieder ein paar miese Gedanken zu haben
aber leider kommen die gerade wieder. Woran liegt das
bitte? Ich hab alles was ich mir wünschen kann. Eine
Familie die mich inzwischen anfängt so zu aktzepieren wie
ich bin, einen liebevollen Freund den ich über alles lieb
habe, so viele Freunde wie nie zuvor und alles andere
passt auch. Trotdem wünsche ich mir im Stillen seit ein
paar Stunden den Tod bzw den Moment wo ich wieder an
dieser Schwelle stehe wo das Blut rinnt, mir das Elixir des
Lebens zeigt und dann im Moment kurz bevor mir schwarz
wird es aufhört...
Aber werde mir nichts antun will das nicht mehr..

Erneuter Alptraum 13.5.06
Wie es mich ankotz das ich ständig träumen muss. Meine
Träume werden gerade wieder heftiger mit jeden Mal wo
ich schlafen gehe. Wieso muss man den schlafen? Das ist
nur Zeitverschwendung... Ich bleibe heute Nacht wach! So
siehst aus. Naja wollte ja schreiben was ich geträumt
hatte. Also ich habe einen der schlimmsten Tage meines
Leben erneut durchlebt. Ich saß wieder auf der Bank in
dem Park, hatte die Klinge dabei und fühlte nichts. Hatte
in den Wochen zuvor zu viel gelitten und gefühlt. Ich
brachte mich in meinem Traum erneut um... doch dieses
Mal war etwas anders als in der Realität vor einem 3/4
Jahr... der Arsch von Chris war da und hat mich
ausgelacht während ich von der Bank fiehl und immer
mehr Blut aus mir kam... Dann wurde alles schwarz und
ich bin wieder aufgewacht......

Entscheidungen und Veräderungen... 15.5.06
ich bin müde, hab die ganze nacht nicht geschlafen. hab
noch kein auge zugemacht. habe zu sehr angst das alles
wieder kommt was ich diese nacht erlebt habe. kann nicht
mehr... wenn das nicht endlich das letzte mal war dann
pack ich das einfach nicht mehr. bin am ende...
naja erstmal von vorne erzählen.
gestern nachmittag ging es mir schon nicht gut und ich
wollte, zur abwechslung mal , mich wieder ritzen. marina
hat mich davon abgehalten, so weit hatte ich das dann im
griff gestern tagsüber. doch nachts ist dann was
schlimmes passiert... ich bin grad offline gegangen und
wollte ins bett gehen. doch es ging nicht irgendwas hat
mich wach gehalten. alle meine erinnerungen kamen über
mich. ich fing an zu weinen doch wollte nicht weinen, ich
hasse es zu weinen... hab mir dann ein küchenmesser
geholt weil ich es nicht mehr ausgehalten hatte. alles war
wieder vor mir gelegen.. ein handtuch, das messer und
verbandszeug.. habe lange überlegt was ich jetz tue.
wollte mich verletzen den der schmerz in mir war zu groß
der da raus gebrochen ist... was sollte ich nur tun in
diesen moment. fühlte mich verdammt allein und konnte
keinen vernünftigen klaren gedanken fassen. fühlte mich
so tot........
dann ist mir schlecht geworden musste mich übergeben..
bekam schweißausbrüche und doch war mir eisig kalt. es
ging nichts mehr... hatte das messer bei mir, legte die
kalte klinge an meinen bauch und es tat gut, fühlte
das scharfe verlockende metall dann an meinem
unterarm, auf
meinen pulsadern... spürte und fühlte nur ich sah sonst
nichts um mich rum alles war wieder so unreal... bilder
aus den letzten jahren brachen über mich ein, dinge die
ich lange vergessen hatte kamen mir in erinnerung... ich
der geruch von meinem blut roch ich überall..
ich verstand die welt nicht mehr was ist den los? warum
passiert das aufeinmal? habe mir dann sehr viele
gedanken über mein leben gemacht ob es einen sinn hat
oder nicht? mir sind sehr viele dinge eingefallen die ich
noch machen will und wollte.... wusste das es etwas geben
muss für was ich bestimmt bin sonst hätte gott mich sicher
nicht auf diese welt geschickt und ich glaube nicht dass ich
zum leiden auf der erde bin... ich habe mir heute
nacht eine liste erstellt auf der alles steht was ich tun
werde damit es besser wird... ich glaube ich habe sehr viel
erreicht in dieser nacht auch wenn sie sehr
anstrengendwar und meine kraft momentan am ende ist
doch es gibt ja einen lichtblick am ende des tunnels und
dieser ist so strahlend hell das ich unbedingt wissen will
was dahinter ist... ich lasse mich nicht mehr vom schwarz
der dunkelheit erdrücken dafür ist mir mein leben zu
wichtig und das sollte es auch sein den ich habe noch viel
zu viel vor in meiner zukunft als das ich einfach aufhören
kann ohne zu erfahren was noch kommen wird....

Was mach ich nur wieder? 20.5.06
Loooooooooooooooooooooooooooooooooooooooool
Ich bin so bescheuert! Mein Körper zählt wider so viele
neue Narben und Wunden. Ich wollte das ganze noch
nichtmal ich hatte kein Verlangen, Doch irgenwie musste
ich es machen. Ich habe ien Flasche Bier kaputt gemacht
und mich mit den Glasscherben davon geritzt. Warum bin
ich den so blöd? Ich will das nicht ich will es einfach nicht!!!

Warum wieder? 21.5.06
Wie es mich ankotzt. Ich habe es so lange geschafft, ich
bin endlich über diesen Punkt wieder drüber gewesen wo
ich es nicht brauchte. Habe meine Gefühle wieder im Griff
gehabt.. Und dann sowas? Warum hab ich mich gestern
Abend geritzt? Ich war betrunken.. das ist aber keine
Entschuldigung.. für Nichts was ich tat. Hab irgendwann
eine Flasche kaputt gemacht. Hab mir dann noch drei
Feiglinge reingepfiffen um das ganze noch perfekter zu
gestalten. Hab mich dann mit den Scherben geritzt. Wie
blöd bin ich den!!!! Echt mal!

Geht es aufwärts? 13.7.06
hm ich weiß gar nicht so richtig wie es mir geht
momentan. wenn mich jemand fragt dann sag ich es geht
mir gut. und eigentlich stimmt das ja auch.
nur bin schon ziemlich traurig noch wegen dem wasso die
letzten wochen war. mit meinem vater zerstreite ich mich
momentan auch wieder ein wenig weil ich so mies gelaunt
bin und das darf ich ja daheim nicht sein...
seelisch bin ich ein wenig leer. es sind schon viele heftige
gefühle da doch nach aussen sieht das kaum jemand. alle
denken halt ich hab grad ne zickige phase. doch eigentlich
bin ich nicht zickig, ich bin einfach nur voll trauer und
fühle mich sehr einsam. wie das früher auch immer war.
denn kaum fühlte ich mich endlich mal wirklich geborgen
in meinem leben wurde es mir genommen naja "the show
must go on"

Stresspur am Wochenende 19.7.06
DasWochenende war echt heftig. ein Vater und ich haben
uns gestritten das es nicht besser ging. Ich bin sogar
abgehauen am Montag und hatte die Polizei am Hals. War
schon schlimm irgendwie,jetzt bin ich auch noch ne
Ausreisserin.

02.07.06 20.6.07
Der schwarze Tag in meinem Leben!!!
An diesem Tag oder besser in dieser Nacht habe ich
schlimme Dinge mit mir angestellt. Damals hatte ja mein
Freund mit mir Schluss gemacht und ich hatte den letzten
Halt in meinem Leben verloren. In der Nacht haben wir
uns über Chat und Telefon ganz schlimm beschimpft und
fertig gemacht. Meine Gefühle machten mich da so fertig
dass ich nebenbei anfing Alkohol zu trinken. Erst ne halbe
Barkeeper Flasche Feigling danach noch ne Flasche
Obstler und um den ganzen noch die Krönung zu geben
eine Flasche Sekt die mich völlig weg gebeamt hat mit der
Kohlensäure. Dazu kommt dass ich, um die Wirkung de
Alkohols zu verstärken, ne Packung Schmerztabletten
geschluckt habe. Und als ich schon so schön betrunken
war habe ich natürlich angefangen mich zu ritzen. Es war
erschreckend mich selbst zu beobachten was ich tat. Ich
habe an den Beinen angefangen. Und so gut wie jede
vorhandene Narbe die ich hatte wieder aufgeschnitten und
an den Armen habe ich so weiter gemacht. Bin dann auch
auf meinen Bauch und meinem Oberschenkel los
gegangen wo ich ja sonst eher zurückhaltend war. Ich
weiß nicht was ich genau gemacht habe dann oder wie das
abgelaufen ist. Ich weiß nur dass ich irgendwo ein
Handtuch her hatte und mir das Blut so abgewischt hatte.
Bin dann irgendwann in mein Bett getorkelt und als ich am
nächsten morgen aufwachte bzw geweckt werden musste
ist mir klar geworden was ich schreckliches getan habe. In
meinem Zimmer standen die Flaschen rum, meine
Tastatur war voller blutiger Fingerabdrücke überall lagen
blutige Taschentücher und meine Rasierklingen. Und mein
Bett war auch voller Blut weil ich ja nichts gegen die
Wunden gemacht habe.Ich hatte viel Blutr verloren in der
Nacht und war richtig Benommen und nicht ansprechbar.
Es war schrecklich das meine Familie mich so gesehen
hatte und an diesem Tag hat mich meine Familie endgültig
aufgegeben.
Ich sollte in die Klapse kommen weil ich jetzt wirklich eine
Gefahr für mich selbst war. Das ganzen war ein
unabsichtlicher Selbstmordverusch, bei dem der Arzt
später meinte das nicht mehr viel gefehlt hatte dass ich es
geschafft hätte. Bin dann zwar nicht in die Klapse
gekommen aber bin selbstständig auf "Kur" und so aus
meinem Leben ausgebrochen und habe mir wahrscheinlich
so selbst das Leben gerettet. Denn danach war ich ein
anderer Mensch und habe bis auf zwei kleine Rückstösse
nicht mehr ritzen müssen.